§Über uns

Eine Sippe, was ist das? Was machen die, wo kommen die her, und warum Pilgern die?

Haben die nichts anderes zu Schaffen?

 

Viele Fragen und wir geben Euch die Antworten.

 

Ihr findet hier einige Impressionen von uns, von verschiedenen Märkten und Veranstalltungen.

Wir stellen uns im Detail vor. Ihr erfahret also viel über uns, aber auch nicht alles.

 

Wir sind ein Mittelalter darstellendes Pilgerlager, datiert auf das ca 12.- 14. Jh.

Unsere Lagergemeinschaft, aus Maiden und Recken, setzt sich derzeit aus einem lockeren Bund zusammen, die den unterschiedlichsten Gewerken nachgehen und sich ihrem Stande gemäß, auf den Mittelaltermärkten bei ihrer Pilgerreise präsentieren. Ferner machen wir im Lager Feuerkekse, aus auf dem Markt selbst gemahlenem Mehl. Die Teiglinge werden dann auf unserm Lagerfeuer geröstet und vor Ort frisch verköstigt. Über experimentierfreudige Marktgäste freuen wir uns, wenn diese auch selber mal Hand anlegen möchten.

 

Unsere Lagerteilnehmer:
Steffi (Sophia-Saphira Wandala, Lagercheffin),
Manuel (Cletus D.R. Spuckler, Henker),
Sascha (Der Waldmooskuschler, Moosie, Fürst-Bischöflicher Jagdmeister)

Inga (Inga von Weihersee, Pflegende des Waldmooskuschlers)

Lena (Lena von der Rösseraue, entfernte Cousine, Kräuterweib und Heilende)
Justin (Knappe im 2. Ausbildungsjahr)
Maximillian (Maximus Fressus Aussus, Lagerbalg, Knappenanwärter)


Unser Marktleben:


Steffi
Neben der Organisation vom Lager, ist Steffi auch gerne auf dem Markt mit dem Seelenfänger unterwegs und macht hervorragende Schnellzeichnungen, ausserdem ist sie auch mit ihrem historischen Langbogen, stets bemüht ihre Trefferquote zu verbessern.

Manuel
Er geht auf den Märkten, in seiner Rolle als Henker auf und mit seiner Axt Bärbel und Henkersseil, nebst Ketten immer motiviert dem Veranstalter, Vogt oder Marktleiter mit Enthauptungen, Hinrichtungen, Verhaftungen und Folter zwecks Geständnissen und während den verschiedenen Gerichtsprozessen, bei Verfehlungen aller Art, zur Seite zu stehen. Ansonsten, auch ein Anhänger der Seelenfängerei und des guten Schmausens

Sascha
Als Fürst-Bischöflicher Jagdmeister ist er immer mit dem Bogen anzutreffen, und hält Ausschau nach jagdbarem Wild für die Obrigeit und stellt Wilderern und Waldfrevlern nach. Sollte im Wald mal nichts los sein, ist er auch dann durchaus auf dem Markte am Jagen und stellte den holden Maiden nach. Derzeit hat sich Moosi aber sein Pfeilchen gebrochen und musste sich in die zärtlich pflegenden Hände von Inga vom Waldweiher begeben. Nach solch schwerem Jagdunfall braucht er wohl seine Zeit um seinen Pflichten nachzukommen und seinen Mann zu stehen.

 

Inga

Pflegende des Waldmooskuschlers, ist auf den Märkten immer an seiner Seite zu finden und genießt mit ihm das Marktleben.

 

Lena

Ob Husten oder Zipperlein unsere Lena kennt so manches Wundertränkchen. Sie wandelt durch Wald und Flur und holt sich dort ihre Heilpflanzen früh morgens im Tau. Sie kann mit ihrem Kräutersut Schwellungen lindern und mit Umschlägen das Fieber senken.

 

Justin
Seines Zeichens Knappe in Ausbildung und in der Wegfindung, derzeit ist er mit seiner Hellebarde, die "Scharfe Siggi" immer fleissig am üben. Wenn sein Alltagsgeschäft wie, putzen, kochen, aufräumen, Wasser und Holz holen, oder dem Lagervolk zur Hand zu gehen, es zulässt. Nebenbei ist auch Justin ein begabter Bogenschütze, der ein Ziel auf hohe Distanz sicher trifft.

Maximillian
Oh ja Maxi. Sagen wir so, Maxi hat eine Gabe, was bisher noch nicht ausgefressen wurde, er findet und schafft das. Ein lieber hilfsbereiter kleiner Kerl der dem Lager viel Freude macht, aber stets das ganze Lager dazu bringt ihn im Auge zu behalten. Ein echter Junge der noch weiss, was Spielen bedeutet. Ansonsten Anwärter für einen Knappenposten und auch gerne als Bogenschütze unterwegs.

 

 

Schaut einfach mal bei Facebook rein.

 

Pilgerlager Wevelszer Sippe

Steffis Mittelaltertagebuch

Eure Pilger von der Wevelszer Sippe...

Lagerleben

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Manuel Hark